Freitag, 8. Dezember 2017

Gefährdete Liebe von Nancy Haviland

Seitenzahl: 415
Verlag: AmazonCrossing
Kosten: 2,49 €
Taschenbuch: 9,99 €
Kindle eBook: 4,99 €
Erscheinungsdatum: 19. Mai 2015

Kurzbeschreibung: Gabriel Moretti, einst das gefürchtetste Mitglied einer italienischen Mafiafamilie, kehrt auf Bitten seines Mentors, des russischen Verbrecherbosses Vasily Tarasov, nach New York zurück. Vasily braucht in Seattle jemanden, dem er seine Tochter Eva Jacobs, von der er sich entfremdet hat, anvertrauen kann, während er den Mord an der Mutter der jungen Frau rächt. Gabriel ist im Kampf unaufhaltsam, ob er nun seine Fäuste, Messer oder Schusswaffen benutzt, doch die unschuldige Eva mit ihren onyxfarbenen Haaren könnte sich als seine gefährlichste und zugleich wunderschönste Aufgabe entpuppen. Zwischen den beiden fliegen die Funken, während Gabriel in der »Smaragdstadt« versucht ist, Geschäft und Vergnügen zu vermischen. Aber sobald sich herumspricht, dass Gabriel in New York gesehen wurde, beschließt Stefano – sein rachsüchtiger Bruder, der de facto Kopf der Familie ist –, den Zwist zwischen ihnen mit Evas Hilfe zu beenden – und zwar auf Dauer. In diesem rasanten Romantic Thriller, der in der Unterwelt von New York spielt, werden Loyalitäten auf die Probe gestellt und Geheimnisse enthüllt, während der Mob auf Rache sinnt.

Meine Meinung: Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es sich hierbei nicht um eine Reihe handelt. Im Original sollte es zumindest so sein. Mal ehrlich, die Handlung schreit nur so nach einer Reihe. Vor allem auch, bei so vielen interessanten Charakteren. Mit Vincente und Nika wurden zudem auch die ersten Schritte für den nächsten Band zurückgelegt. Noch habe ich nicht ganz verstanden weswegen es an der Übersetzung ins Deutsche gescheitert ist. 

Bevor ich mich in meinen eigenen Wunsch weiter hineinsteigere, komme ich mal zu meiner eigentlichen Meinung. Das Hereinfinden in die Handlung war etwas holprig, wegen den zahlreichen hintereinander auftauchenden Charakteren, die auch gleichzeitig so viel Potenzial für andere Bände bieten könnten. Romantic Thrill lese ich weiterhin gerne und hier wird mein Geschmack ziemlich genau getroffen. Die starken und dominanten Männer, wo so ziemlich alle vorkommenden Charaktere dazu gehören, sind sehr gut beschrieben. Jeder Einzelne bekommt einen zu beachtende Stellenwert in diesem Buch. Die Autorin erwähnt die Personen nicht nur beiläufig. Eher wird der Leser dazu gebracht, mehr über sie in Erfahrung bringen zu wollen. So ziemlich über jeden Mann in Gabriels Umfeld könnte ich etwas sagen und auch eine Meinung konnte ich mir bereits bilden. Auch an dieser Stelle, wirklich schade, dass so viel Potenzial verloren geht. Zumal man als Leser bei weitem nicht täglich auf solche starken Geschichten stößt. 

Jedenfalls war es gar nicht mal so schwer sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Sowohl in die, die Gabriel mit Rat und Tat zur Seite standen, als auch Gabriels Bruder Stefano, der auf der anderen Seite steht. Seine gegenwärtigen Handlungen sind Resultate der Vergangenheit, wo ich ihn sehr gut verstehen kann. Jedes einzelne Kind auf dieser Welt sehnt sich nach einem einzigen allumfassenden Gefühl von den Eltern. Nämlich der Liebe. Sobald diese Liebe nicht entgegengebracht wird, ist es nach wie vor nicht verwunderlich verbitterte Erwachsene vorzufinden, die ihre Enttäuschung nicht verarbeiten konnten. Wer sagt denn schon, dass es einfach war für die Beteiligten, aber Stefano und Gabriel waren die Unschuldigsten. Gabriel als Verantwortlichen vorzubringen war von Stefano ebenso falsch. Jedoch kann ich ihn trotz allem zu gut verstehen. Zu ihrer Aussprache kam es in diesem Buch leider auch nicht. Gerne hätte ich lesen wollen was sie einander im Nachhinein zu sagen haben. 

Zu einem der zahlreichen interessanten Charaktere gehörte auch Vasily, der erst derjenige war, der die Geschehnisse ins Rollen brachte. Auch seine Entscheidungen in der Vergangenheit passen so gut zu einem Mann, der in der Welt des organisierten Verbrechen einen hohen Status geniest und der diejenigen schützen will, die er über alles liebt. Seine Tochter gehört zu diesen Menschen. Auch eine wirklich überzeugenden Handlung. Aber um diese und noch viele andren Charaktere kennenzulernen und mehr über die Strukturen bezüglich des organisierten Verbrechens zu erfahren, liest selbst. Denn es lohnt sich auch trotz keinem weiteren Buch. 

Fazit: Romantic Thrill konzentrierte sich in letzter Zeit eher auf SEALs und ähnliche Gesetzeshütern wie Polizisten. Jedoch ist hier mal eine etwas andere Thematik erzählt worden. Und das sehr erfolgreich. Von den gewohnten Geschichten in diesem Genre hatte ich lange noch nicht genug, aber das war mal eine lesenswerte Abwechslung. 

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen