Samstag, 25. November 2017

Knight 03 - Verbotenes Spiel von Kitty French

Seitenzahl: 306
Verlag: LYX
Kosten: 3,99 €
Taschenbuch: 9,99 €
Kindle eBook: 8,99 €
Erscheinungsdatum: 05. März 2015

Kurzbeschreibung: Lucien und Sophie sind nach Ibiza gereist, wo Lucien einen weiteren Club eröffnet hat. Mit von der Partie sind Sophies beste Freundin Kara und Dylan Day, der für Lucien als Clubmanager arbeiten soll. Von Anfang an sprühen zwischen Kara und Dylan die Funken. Aber ist es nur ein Sommerflirt oder wahre Liebe?

Meine Meinung: Die ersten beiden Bände liegen für mich einige Zeit zurück, was so gut wie für alle Reihen gilt, die ich angefangen habe zu lesen. Jedoch ist das noch lange kein Hindernis, um mich den Reihen nach und nach wieder zuzuwenden. 

Lucien und Sophies Geschichte liegt somit ebenfalls weit zurück. Aber auch innerhalb der Handlung trifft das zu. Die Autorin lässt fünf Jahre verstreichen und legt somit die Grundsteine für den letzten Band der Trilogie. Der zweite Band war für mich nicht mehr so gut wie der erste Band. Nur wollte ich trotzdem auch diesen Teil lesen und ließ mich von meiner eigenen, etwas schwächeren, Meinung zum zweiten Band nicht abschrecken. Meine, da bereits angeführten, Kritikpunkte haben sich weiterhin nicht verändert.

Aber vorerst mal zum Aufbau des Buches. Wie erwähnt sind zwischen den Bänden fünf Jahre vergangen. Lucien und Sophie haben eine kleine Tochter bekommen. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie liebevoll Kinder in Büchern beschrieben werden. Aber nicht nur das, sondern auch die Eltern und deren Liebe zu ihrer Tochter überzeugt den Leser. Tilly wird von ihren Eltern vergöttert. Nach dem Lesen des zweiten Bandes nahm ich automatisch an, dass in diesem Band Kara und Dylans Beziehung im Vordergrund stehen wird. Denn genau so wird es in den meisten ähnlichen Büchern gemacht. Diese Annahme stellte sich als falsch heraus. Umso besser für mich als Leserin. Obwohl Kara und Dylan einen großen Anteil im Buch einnehmen, werden Lucien und Sophie nicht in den Hintergrund gestellt. Die Autoren schafft es beide Paare und deren Beziehungen parallel zueinander weiterzuerzählen.

Als Kritik zu Band zwei hatte ich die Erotik angeführt. Nach wie vor bevorzuge ich abwechslungsreiche Szenen und somit auch originelle Ideen. Über konventionellen bzw. herkömmliche Zweisamkeit können viele schreiben. In diesem Sinne hat sich der Schreibstil nicht zum besseren weiterentwickelt. Die erotische Ausstrahlung wie im ersten Band wurde auch hier nicht erfasst. Dafür fehlt mir so einiges. 

Positiv war jedoch, dass in diesem Band eine umso stärkere Handlung vorzufinden war. Gemeint ist, dass sich die Charaktere nicht ständig im Bett wiederfinden. Hier war wieder eine starke Hintergrundgeschichte. Dazu gehören auch die eingegangenen Bindungen zwischen den einzelnen Charakteren. Sophie und Kara waren bereits beste Freundinnen, nur ist Dylan eine Bereicherung für die bereits bekannten drei Personen. Zum Abschluss bekam der Leser eine große Portion an zwischenmenschlichen Beziehungen mit auf den Weg. Wir durften mitverfolgen was für ein treuer Freund Lucien doch ist. Er ist ein Mann, den Frauen sich nicht nur an ihre Seite wünschen, nein, er ist auch ein wahrer und treuer Freund, der sich für die Menschen einsetzt, die er liebt.

Dieser Teil ist ein so richtig gelungener Abschluss. Ohne dieses Buch gelesen zu haben würde etwas fehlen. Leider habe ich mich falsch verleiten lassen, da ich Band eins und zwei ins Genre Erotik eingeordnet habe. Somit bin ich mit den entsprechenden Erwartungen ans Buch rangegangen. Dagegen gehört dieser Band für mich eher zu den Liebesromanen, mit so einigen erotischen Szenen. Die unterschiedliche Einordnung wirkt sich auch auf meine Bewertung aus. Wen ich es als erotischen Roman bewerten würde, könnte ich nicht mehr als 3,5 Sterne vergeben. Wenn ich jedoch das Buch als Liebesroman mit einer interessanten Handlung dahinter bewerte, dann vergebe ich für, insbesondere einige, wunderschöne Szenen vier Sternen.

Fazit: Mit diesem letzten Band der Trilogie kommt Lucien und Sophies Geschichte zum Abschluss. Aber auch Kara und Dylan finden zueinander. Das und noch viel mehr verpackt die Autorin in eine lesenswerte Geschichte. Wer bereits die ersten beiden Bände gelesen hat, der sollte auch den dritten Band lesen.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen