Dienstag, 28. Juni 2016

Meine Herrin?: BDSM Ausstieg aus dem Blümchensex von Pat McCraw

Seitenzahl: 91
Verlag: Self Publishing
Kosten: kostenlos
Taschenbuch: 6,00 €
Kindle eBook: 2,99 €
Erscheinungsdatum: 01. Januar 2016

Kurzbeschreibung: Was passiert, wenn ein Mann, um der Tristesse seiner langjährigen Partnerschaft zu entfliehen, wie aus heiterem Himmel die bizarrsten Ideen und Wünsche entwickelt? 
Wenn sich der treusorgende Ehemann als devot, masochistisch oder gar als Fetischist outet? 

Meine Meinung: So hatte ich das Ganze mal gar nicht erwartet. Ich lese gerne erotische Geschichten. Doch diese Art ist dann doch etwas zu viel des Gutem. Zunächst erst mal zum Aufbau des eBooks, das sechs Kurzgeschichten umfasst. In jeder steht ein Mann im Mittelpunkt, der vom Alltag mal Abstand gewinnen will und sich auf eine Abwechslung einlässt. Soweit fand ich die Idee durchaus ansprechend und auch vielversprechend. Gewusst habe ich da jedoch noch nicht, was wirklich auf mich zukommt. 

Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm, was eigentlich überraschend ist, weil mich die Handlung ein wenig verwirrt hat. So schlecht waren die ersten Kurzgeschichten noch nicht mal. Erst als einer der Männer in einer der Geschichten Spucke auflecken musste, hatte das rein gar nichts mehr mit Erotik oder Sinnlichkeit zu tun. Ich habe mich einfach nur noch geekelt. Gleichzeitig fragte ich mich, was finden die daran bloß erregend? Ich fühlte mich beim Lesen fehl am Platz. Trotzdem habe ich nicht aufgegeben und mir eine weitere Kurzgeschichte gegönnt. 

Hier ging es dieses Mal um eine Mama-Baby Beziehung??? Ein erwachsener Mann der mit Windel, und alles was ein Baby noch benötig, bei seiner "Mami" vor der Tür steht. Windeln werden gewechselt und noch so einiges. Da hörte es für mich schon auf spaßig zu sein. An so etwas bin ich ja mal gar nicht gewöhnt und lesen will ich sowas erst recht nicht. Totale Zeitverschwendung. Froh war ich in dem Moment darüber, dass es sich hierbei um ein kostenloses eBook handelt. Zumindest habe ich kein Geld ausgegeben. Dabei war der Ansatz doch recht interessant. An der Umsetzung müsste jedoch so einiges geändert werden. Solche Spielchen können einem die Lust gänzlich nehmen und den Spaß verderben. 

Das Gebotene hat wenig mit Erotik zu tun. Wenn es um SM und BDSM geht, denke ich sofort an Lust, Leidenschaft und Sinnlichkeit. Aber was diese Kurzgeschichten damit zu tun haben, das bleibt mir schleierhaft. Gesehen habe ich ja noch die vielen guten Meinung zum eBook. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber die Bewertungen haben mich dann ein weiteres Mal verwundert. Gelesen sollte das eBook erst, wenn man so etwas spezielles auch wirklich gerne liest. Sonst wird man fehl am Platz sein. 

Fazit: Eine wirklich ganz neue Erfahrung für mich. Auch wenn mich die Kurzgeschichte nicht unbedingt ansprachen, fand ich es nicht schlecht, mal was neues auszuprobieren. Schnell durfte ich feststellen, dass solche Spielchen doch nichts für mich sind. 

Meine Bewertung: 1,5 von 5 Sternen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen