Mittwoch, 29. Juni 2016

L.I.E.B.E. 03 - Romeo und Julia von Vanessa Mansini

Seitenzahl: 128
Verlag: Kindle Single
Kosten: 0,99 €
Kindle eBook: 1,99 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: Sie sind ein Traumpaar. Jung, wild und die Herzen randvoll gefüllt mit Liebe. Trotzdem droht es, sie zu zerreißen. Die Eltern sind verfeindet und das kann selbst im 21. Jahrhundert zu einem gewaltigen Drama werden ... 

Meine Meinung: Momentan widme ich mich meinen kurzen eBooks. Nach und nach müssen auch die gelesen werden. Gestern war der dritte Band der L.I.E.B.E.-Reihe dran. Eine Reihe, die ich unheimlich gerne lese, was aber bisher für jedes Buch von Vanessa Mansini gilt. Auch in Zukunft werde ich mich bemühen alles zu verschlingen was auf den Markt kommt. Hier weiß ich nämlich immer ganz genau, mich erwartet was gutes. Weniger als vier Sterne habe ich bei Vanessa Mansini noch kein einziges Mal vergeben. 

In diesem Teil geht es um den bereits dritten Fall von Erik und Undine, die nur als Team zusammenarbeiten, wenn sie es bei einem Fall müssen. In ihrem Privatleben kommen sie nicht zusammen. Auch nicht um sich mal auszutauschen oder sich zu unterhalten. Dieses Mal geht es um zwei junge Menschen, die sich nur auf liebesmathch.de angemeldet haben, um Nachrichten auszutauschen. Sie lieben sich und sind sich ihrer gegenseitigen Liebe sicher. Von einem Tag auf den anderen, bricht ihr Kontakt ab. Unsere Liebesagenten werden auf den Fall angesetzt und sollen rausfinden was der Grund für den plötzlichen Kontaktabbruch ist und was hinter dem Ganzen steckt. 

Der Titel Romeo und Julia wurde an dieser Stelle richtig gewählt. Marie und Moritz werden ähnliche Hindernisse in den Weg gestellt. Ihre Familien können sich untereinander nicht einigen. So kann das Paar ihnen weder sagen, dass sie sich lieben, noch bringen sie es übers Herz sich endgültig zu trennen, auch wenn sie sich die Trennung vornehmen. Gefühle funktionieren nicht nach der Logik. Wenn das Herz einmal angefangen hat zu flattern, dann ist es zwecklos. 

Undine und Erik gehen wie immer nach ihrer eigenen Art vor. Die logischen Aspekte gehören wieder Undine und die Gefühle gehen gänzlich an Erik. Sie sind ungleich, ergänzen sich jedoch hervorragend. Vanessa Mansini erschuf hier Charaktere, die in der Realität genau umgekehrt gepolt wären. Männer haben es nicht so sehr mit Gefühlen. Frauen dagegen handeln eher nach ihren Gefühlen. Umso besser liest sich diese Reihe. Genau, weil Erik mit Herz und Undine mit ihrer Logik handelt, entwickelt sich das Lesen zu etwas interessantem. So macht es viel mehr Spaß. 

Auch in diesem dritten Fall hängt Erik sein Herz an die Zielpersonen und will nicht nur den Fall lösen, ihm liegen auch die Menschen an sich am Herzen. Undine ist da viel rationaler. Bisher hatte ich nichts an ihrer Art auszusetzen. Sie war mir dennoch sympathisch, wenn auch nicht so sehr wie Erik. Nur hat sie mich dieses Mal an einer Stelle ein wenig enttäuscht. Jedoch bekam sie noch die Kurve und lies mich nicht im Regen stehen. Manchmal ist der logische Weg nicht immer der Richtige. 

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Der Leser bekommt viel mehr über Erik mit, weil die Geschichte meistens aus seiner Sicht erzählt wird. Er fühlt sich schon einige Zeit zu seiner Partnerin hingezogen. Seine Gefühle verstärken sich von Band zu Band. So würde ich Erik und Undine gerne auch mal als Liebespaar erleben. Bei Erik bin ich mir sicher, aber wie sieht es bei Undine aus? Bei ihr kann ich mir nicht sicher sein. Vor allem die letzten Sätze haben mich verwirrt. Am liebsten würde ich mich ihr in den Weg stellen und sie von ihrem nächsten Vorhaben abhalten. Um nicht zu viel zu verraten kann ich an dieser Stelle nicht genau sagen was ich meine, doch hoffe ich das nichts in dieser Richtung passiert. Ich halte daran fest, dass sie mit Erik zusammenkommen soll. 

Diesen Band werde ich vier Sterne vergeben und somit wird es die bisher schwächste Bewertung zur Reihe sein. Wobei, vier Sterne gar nicht mal so schlecht sind. Trotzdem bin ich zufrieden. Ich werde weiterhin mit viel Freude dranbleiben und mich auf die nächsten Fälle konzentrieren. Daran wird sich so einfach nichts ändern. 

Fazit: Wer sich Sicherheit wünscht, wenn es um gute Geschichten geht, der ist hier genau richtig. Vor jedem eBook bin ich mir sicher, hier erwartet mich wieder eine gute Geschichte. Dieses Gefühl ist mehr als nur wertvoll. Abwechslungsreiche Charaktere, ein ungleiches Team, eine interessante Handlung und noch viel mehr erwarten euch in dieser Reihe. Eine klare Weiterempfehlung von mir. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
L.I.E.B.E. 01 - Aus eins mach zwei
L.I.E.B.E. 02 - Die falsche Frau 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen