Freitag, 20. Mai 2016

Slammed 01 - Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Seitenzahl: 353
Verlag: dtv
Kosten: kostenlos
Taschenbuch: 9,95 €
Kindle eBook: 8,99 €
Erscheinungsdatum: 01. November 2013

Kurzbeschreibung: Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird.
Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Meine Meinung: Das verlängerte Wochenende nutzte ich, um einen Urlaub mit meiner Familie zu machen. Für die vier Tage brauchte ich ein Buch, was mich nicht zu sehr für sich einnimmt. Eine zu ernste Handlung käme mir da nicht gelegen. So befreite ich dieses eBook aus meinem SUB, das dort ziemlich lange verweilte. "Weil ich Layken liebe" war da meiner Meinung nach eine gute Wahl. Zumindest hatte ich mir das gedacht. Was ich dabei jedoch nicht erwartet habe, war eine bessere Geschichte vorzufinden, als vorgestellt.

Nach dem Tod ihres Vaters bekommt Laykens Mutter eine neue Stelle in einer anderen Stadt. Auch wenn Layken zunächst nicht unbedingt begeistert ist von dem bevorstehenden Umzug, passt sie sich an. Gleich nach ihrer Ankunft an ihrem neuen Haus, erlebt sie die berühmte Liebe auf den ersten Blick. Sie verliebt sich augenblicklich in ihren Nachbarn Will. Dabei geht es noch nicht mal um den Gedanken ob ihre Gefühle angebracht sind. Wenn auch in diesem Sinne so vieles wichtig ist, das wichtigste ist es, das Will eindeutig der Richtige ist. An ihm ist nichts auszusetzen. Außer die kleinen Fehler, die jeder Mensch in sich trägt, hat er keine Seiten, die zu kritisieren wären. Will ist ein natürlicher und lockerer Mensch. Es ginge gar nicht anders, als sich in diesen jungen Mann zu verlieben. Erstaunlich wäre es, wenn es nicht so schnell dazu käme. Die Gefühle sind zwar sofort zur Stelle, aber was wäre das Leben ohne Hindernisse. An ihrem ersten Schultag nimmt ihr, in den letzten Tagen, glückliches Leben eine weitere Wendung.

Ganz ehrlich, so gut hatte ich dieses eBook nicht erwartet. Die Autorin war mir bis jetzt unbekannt und auch die Handlung hatte ich zu den bisher gelesenen Büchern in diesem Genre gezählt. Die hatten mich ja nicht unbedingt überzeugt. Nur, dieses Buch ist da etwas ganz anderes. Allein schon, weil es so schwer ist Will nicht zu mögen ist eine Bereicherung für den ersten Teil der Reihe. Alles an ihm ist sympathisch.

Der Begriff Poetry-Slam wird dem Leser nicht nur nahegebracht, die Gedichte treten auch gleich in Aktion. Zwischen ihnen gab es so einige, die meinen Herz höher schlagen ließen. Jedes einzelne Gedicht war ein kleiner Auszug aus dem Leben des Vortragenden. Es war eine Besonderheit daran teilhaben zu dürfen. Zu den Pluspunkten des eBooks könnte ich noch so einiges aufzählen, jedoch belasse ich es dabei und schlage vor, jeder sollte für sich selbst dieses Buch kennenlernen.

Für mich stand schon nach wenigen Seiten fest, auch die beiden Fortsetzungen will ich unbedingt lesen. Ich will wissen wie es mit Will und Layken weitergeht. Vor allen auch, wie sie die Verantwortung auf ihren Schultern tragen werden. Anmerken muss ich kurz auch noch, dass ich diesen ersten Band doch tatsächlich kostenlos bekommen habe. Besser ginge es nicht. 

Momentan gibt es haufenweise Bücher in diese Richtung, doch nur wenige können mich für sich einnehmen. Dieser erste Band ist einer davon, was für mich sehr wichtig ist. Solche Bücher entdecke ich nur sehr schwer. Ich hoffe im zweiten Band geht es genausogut weiter.

Fazit: Ich persönlich hatte genug von den vielen unbedeutenden Bücher in diesem Genre. Auf Dauer ist es nur noch nervig. Dass, weil ich mich immer schwer tat mit dem Lesen. Dieses eBook sticht da hervor und ist wirklich lesenswert. Band zwei und drei muss ich mir als nächstes mal besorgen, damit ich weiterlesen kann. Von mir aber eine große Leseempfehlung. Es hat sich einfach nur gelohnt. Noch besser war es Will und Layken kennenzulernen.

Meine Bwertung: 4,5 von 5 Sternen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen