Sonntag, 10. April 2016

Das Geheimnis der Talente 02 - Das Zeichen der Dschinn von Mira Valentin

Seitenzahl: 230
Verlag: BitterSweet
Kosten: 2,99 €
Kindle eBook: 2,99 €
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2016

Kurzbeschreibung: Es ist nur wenige Tage her, seitdem Melek der Armee der Talente beigetreten ist, und doch ist ihr Leben bereits ein vollkommen anderes geworden. Ihr Dasein unterliegt nun einer Palette strenger Regeln: Sie darf niemandem ihre wahre Identität zeigen, sie darf niemanden küssen, sie darf niemanden verraten, wo sie ihre Nächte verbringt. Dass deren Einhaltung ausgerechnet von Jakob eingefordert wird, dem charismatischsten Jungen, der Melek je begegnet ist, macht es für sie nicht gerade einfacher. Schon gar weil Erik, der mehr als nur einen guten Freund darstellt, ihrem Geheimnis dicht auf der Spur ist…

Meine Meinung: Wie auch beim ersten Band, habe ich auch dieses Mal kein Buch zum Lesen auf meinem SUB finden können. Nicht, dass ich zu wenige zur Auswahl hätte, ich konnte mich einfach mit mir selbst nicht einigen. Zudem wollte ich sowieso nicht allzu viel Zeit zwischen den einzelnen Teilen verstreichen lassen. Bei nahtlos aneinander hängenden Geschichten bevorzuge ich das möglichst nicht. Wenn die Möglichkeit besteht, dann lege ich mir die Fortsetzungen zeitnah zu, damit ich nicht den Anschluss verliere. Bei eBooks steht dem Leser da nichts im Weg.

Wie erwähnt geht die Handlung nahtlos weiter. Seit der Einweihung von Melek und ihrer Aufnahme in die Armee, ist gerade mal eine Woche vergangen. Von der Menge der Ereignisse her, genau richtig. Nun geht es dort weiter, wo es im ersten Band aufgehört hat.

Unsere Heldin steht in diesem Teil, und das wird wohl auch so weitergehen, zwischen drei Jungs. Wenn ich sie mal kurz aufzählen soll, wäre da zunächst Erik, Meleks bester Freund. Er ist nach wie vor in seine beste Freundin verliebt. Als zweites kommt Jakob, Meleks Anführer innerhalb der Armee, an die Reihe. Ihm gegenüber hat wiederum sie eine Schwäche. Und als letztes, meine besondere Aufmerksamkeit gilt auch ihm, ist da Levian. Er ist der Dschinn, der sich Melek als Eichhörnchen genährt hat. Ich als Leserin habe häufig eine Schwäche für die angebliche böse Seite innerhalb der Handlung. Levian ist genau solch ein Charakter, der mich auf seine Seite zieht. Und das auch mit Erfolg. Bisher kommt er mir überzeugend rüber, in dem wie er sich gegenüber Melek verhält. Ich beginne ihm zu vertrauen und lege großen Wert auf seine Aufrichtigkeit. Zudem mag ich ihn, seid dem er sich Melek zum ersten Mal gezeigt hat. Er ist und bleibt interessant. Was im ersten Band anfing, ging für mich in diesem Band weiter. Levians Abschnitte finde ich weiterhin unheimlich aufregend.

Ich persönlich habe für mich selbst schon entschieden auf welcher Seite ich stehe. Oder besser, wen ich mir an Meleks Seite wünsche. Während des Lesens lernt man die Charaktere gut kennen. Mein Wunsch wäre es, dass sie sich für Levian entscheidet. Momentan scheint es eher so, dass sie keinen der drei loslassen kann. Für alle drei hat sie so oder so eine Schwäche. Noch macht mir diese Sache nicht zu schaffen. Bisher überschreitet sie nicht ihre Grenzen. Ich bin gespannt wie sich das Ganze entwickelt und welche Richtung Melek einschlägt. Ich hoffe dieses Mädchen, die mich schon für sich einnahm, indem sie meinen Namen trägt, enttäuscht mich nicht. Ich freue mich auf den dritten Teil und wie es für die Charaktere weitergeht.

An dieser Stelle gebe ich zu, dass diese ersten beiden Teile von mir zwar keine fünf Sterne vergeben habe, aber ich mit großem Interesse und Aufregung dem Geschehen folge. In kurzer Zeit entwickelt sich diese Reihe zu einer Angewohnheit. Ich könnte regelmäßig immer wieder weiterlesen. So wünsche ich mir, dass noch viele Bände folgen werden. Es macht nun mal Spaß. Gerne würde ich lange eine Leserin der Reihe bleiben wollen.

Fantasy bringt meistens, wenn sie überzeugend ist, Hochgefühle mit sich. Und ja, diese Reihe gehört zu den wirklich guten. Wer gute Fantasy schätzt, der sollte diese eBooks nicht ungelesen lassen. In dieser Zeit, wo ich beinahe verzweifelt nach unterhaltsamen Geschichten suche, kommt diese Reihe genau richtig. Ich bezeichne es als frisches Blut, was mich wiederum davon überzeugt mich weiterhin auf diesem Pfad zu bewegen. BitterSweet und Impress werden nun verstärkt auf meinem SUB auftauchen. Ich will mir solche guten eBooks nicht entgehen lassen.

Fazit: Wenn es dieses Mal auch kein direktes Zusammentreffen mit den Dschinn gab, ging, was die Spannung betraf, rein gar nichts verloren. Levian brachte Aufregung mit sich. Mir hat das Lesen wieder großen Spaß gemacht. Ich freue mich auf Teil drei und kann es kaum erwarten.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
Das Geheimnis der Talente 01 - Im Herzen ein Volltreffer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen