Sonntag, 20. März 2016

L.I.E.B.E. 02 - Die falsche Frau von Vanessa Mansini

Seitenzahl: 134
Verlag: Kindle Single
Kosten: 0,99 €
Kindle eBook: 1,99 €
Erscheinungsdatum: -

Kurzbeschreibung: Er ist attraktiv. Er versteht die Frauen. Eigentlich ist er perfekt. Dennoch will jede Frau, die ihn getroffen hat, nie wieder etwas mit ihm zu tun haben. Was ist da los? 

Ein neuer Fall für L.I.E.B.E.! Hinter diesem Kürzel verbirgt sich eine geheime Sondereinheit, die für „schwer vermittelbare“ Frauen und Männer die Liebe ihres Lebens finden soll. Sind sie die Rettung für all die unglücklich Verliebten, die Einsamen, die ewig Suchenden?

Meine Meinung: Es geht für mich weiter mit dem zweiten Fall von Undine und Erik. Dieses Mal haben sie es mit einem Mann zu tun, der es einfach nicht weiter als ein Date mit den Kandidatinnen bringen kann. Was ist der Grund dafür? Dabei ist er ein attraktiver Mann, der es nicht so schwer haben sollte, eine passende Frau zu finden. Erik und Undine bekommen den Fall zugeteilt und machen sich daran das Problem zu lösen.

Der Schreibstil ist wieder toll. Ohne abzuschweifen oder sich mit unwichtigen Details zu beschäftigen, liegt das Augenmerk auf der Handlung an sich. Wieder ist es unheimlich erfrischend über die ungleichen Partner zu lesen. Egal wie unterschiedlich Erik und Undine auch sind, sie ergänzen sich perfekt. Während Erik auf seine Gefühle großen Wert legt, auf sein Herz hören kann, ist Undine da genau sein Gegenteil. Sie hält an der Logik fest und handelt eher kontrolliert. Trotz allem ist sie bereit neues dazuzulernen. Zumindest bei Erik kann sie in manchen Situationen die Kontrolle auch wiederwillig abgeben. Somit sind beide vielseitige und sehr interessante Charaktere, über die ich unheimlich gerne lese. Auch in diesem Fall ergänzen sie sich.

Das Lesen hat auch dieses zweite Mal großen Spaß gemacht. Erneut stellte sich ein eBook von Vanessa Mansini als richtig heraus. In mir stellen sich die Schalter auf die Bereitschaft zu mehr um. Der dritte Teil befindet sich bereits auf meinem SUB und ich kann es kaum erwarten den dritten Fall kennenzulernen. Bisher habe ich noch keine einzige schlechte Bewertung zu den eBooks abgegeben. Dafür wurde ich viel zu oft überzeugt. Dieser zweite Teil der Reihe ist ein weiteres Stück eines Ganzen.

In diesem Monat ist das somit auch, das bisher beste eBook, dass ich lesen durfte. Das sogar mit Abstand. Der Spaßfaktor ist enorm hoch. Nicht nur für Zwischendurch geeignet, sondern zu viel mehr tauglich. Durch die Charaktere, den Schreibstil und die originelle Idee entwickelte sich das Lesen zu etwas besonderem. Was momentan ziemlich wertvoll ist. Noch ein wenig mehr Überzeugungskraft und die fünf Sterne wären sicher.

Ich freue mich mehr über Erik und Undines Fälle zu lesen. Wobei ich die Liebesagenten an sich interessant genug finde. Sie sind nicht als Mittel zum Zweck da. Sie sind Protagonisten mit Ecken und Kanten. Beide haben ihre eigenen Geschichten, ihre Vergangenheiten und ihre Zukunft. Indem sie so vielfältig sind, gestaltet sich das Lesen zu einem wahren Genuss. Somit kann ich nicht anders, als diese Reihe weiterzuempfehlen. Und das mit Nachdruck. Wer wert auf Beständigkeit legt, der dürfte hier wenig falsch machen. Wobei ich bezweifle, das jemand diese eBooks nicht so gut finden könnte. Nur das gilt umgekehrt oft auch für mich. Auch ich finde eins ums andere Mal viele, für anderen guten, eBooks eher schlecht. Geschmäcker sind wie immer verschieden.

Fazit: Große Unterhaltung wird auf jeder Seite, jedem Kapitel geboten. Wieder zu gut. Spaß wird mit Großbuchstaben verewigt. Ein gelungenes eBook, das auf ganzer Linie überzeugen kann. Eine klare Leseempfehlung von mir an jeden Leser, der gerne ähnliche Geschichten liest.

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
L.I.E.B.E. 01 - Aus eins mach zwei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen