Dienstag, 22. Dezember 2015

Küss mich, Lügner! von Ednor Mier

Seitenzahl: 390
Verlag: Plaisir d'Amour
Kosten: 3,99 €
Kindle e-book: 6,99 €
Erscheinungsdatum: 20. August 2015 

Kurzbeschreibung: Der Playboy David Carpenter bestellt seit Jahren Blumen für seine jeweilige Favoritin in Jennys Blumenladen "Flowerpower". Als er Jenny auf seine Hitliste setzen will, wehrt sie sich. Mit einem Lieferauftrag lockt er Jenny in sein Haus. Ein köstliches Dinner, Champagner und heiße Küsse erwarten Jenny. Doch dann schläft sie ein! Jenny erfährt, dass David Carpenter mit seinen Freunden darum gewettet hat, dass er Jenny in sein Bett kriegt. Jetzt behauptet er, gewonnen zu haben und heimst sechs Flaschen superteuren Whisky ein. Das schreit nach Rache und da fällt der fuchsteufelswilden Jenny so einiges ein!
Amely verlässt ihr früheres Leben und ihren Mann, der sie skrupellos betrügt. Mit zerstörtem Selbstwertgefühl flüchtet sie nach Snowvalley-Pikes zur ihrer Freundin Jenny. Auf dem Weg dorthin lernt sie den attraktiven Zacary kennen und hat einen heißen One-Night-Stand mit ihm. Kurze Zeit später taucht Zacary in Jennys Blumenladen auf, denn er konnte Amely nicht vergessen und will ihre Liebe gewinnen. Kann Amely ihm vertrauen und Zacary in ihr Herz lassen?
Zwei turbulente Liebesgeschichten, die im Blumenladen "Flowerpower" zusammenlaufen. 

Meine Meinung: In diesem zweiten Teil werden Jenny und Amelys Geschichten parallel erzählt. Der Erzählstil verwirrt den Leser nicht. In der dritten Person kommt das sowieso selten vor. Eher ist das der Fall, wenn in der Ich-Perspektive erzählt wird und es dann bei verschiedenen Charakteren angewandt wird. Hier wusste man immer genau wo die Autorin ansetzt und mit wem es weiter geht. 

Durchschnittlich fanden Leser den ersten Teil nicht so gut, wie die Fortsetzung. Bei mir ist es genau andersherum, wobei auch dieser Band nicht als schlecht zu bezeichnen ist. Jedoch fand ich Band eins doch etwas besser. Wobei es auch hier Textstellen gab, die ich sehr gelungen fand. 

An erste Stelle kommen da die leidenschaftlichen Momente von Amely und Zac. Unheimlich gut was die Autorin da beschrieben hat. Sexspielzeuge für Frauen sind nichts ungewöhliches mehr. Doch was ist mit den Männern? Die werden hier lange nicht vernachlässigt. Zac bekommt besondere Aufmerksamkeit, was sinnlicher nicht sein kann. Von unspektakulären Zusammenspielen zu lesen ist lange nichts mehr für mich. Indem die Autorin hier den Spieß umdreht, hat sie mir etwas neues geboten. 

Zac und Amely waren für mich das Aufregendste im ganzen eBook. Sie haben die Handlung zu etwas besonderem gemacht. Man hat neugierig gewartet wie es denn nun mit ihnen weitergeht und welche originellen Ideen noch mit eingebracht werden. 

Nur geht es in diesem Band nicht nur um dieses Paar. Weitere Charaktere spielen auch eine wichtige Rolle. An dieser Stelle komme ich wieder an den Punkt, wo das Gesamtbild betrachtet werden muss. An diesen Bild gefällt mir nicht alles. Bestimmte Bereiche haben mich durchaus überzeugt, doch trifft das nicht auf das große Ganze zu. 

Fazit: Zu kritisieren gibt es nicht gerade viel, da wieder die bekannten Dinge fehlen. Somit fällt dieses Mal auch meine Rezension kürzer aus, was ich aber nicht weiter schlimm finde. Obwohl ich den ersten Teil besser fand, war auch dieser Teil nicht ohne. Auch wenn es nur für Zac und Amely sein soll, bin ich froh auch die Fortsetzung gelesen zu haben. 

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen 

Die Reihe: 
01. Küss mich, Mörder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen