Donnerstag, 16. Januar 2014

Shadows of Love - Gefesselte Lust von Jasmin Eden

Seitenzahl: 89
Verlag: Bastei Entertainment
Kosten: keine, da es kostenlos angeboten wurde
Kindle e-book: 1,99 €
Erscheinungsdatum: 03. Dezember 2013

Kurzbeschreibung: Die junge Journalistin Helena Feldkamp tritt ihren ersten richtigen Job in der Redaktion des angesagten Berliner Stadtmagazins "B-Touch" an. Ihr direkter Vorgesetzter, Chefredakteur Jonah Winter, fasziniert sie, doch Marcus Dramstein, der Inhaber und Mitbegründer von "B-Touch", warnt sie vor ihrem neuen Chef. 

Dennoch lässt Helena sich auf Jonah ein, und nach einem gemeinsamen Ausstellungsbesuch verbringen sie die Nacht miteinander. Sie genießt ihre gerade entdeckte Lust, als ihre Welt plötzlich aus den Fugen gerät und sie herausfindet, dass Jonah etwas mit einem Schicksalsschlag in ihrer Vergangenheit zu tun hat ... Kann Helena ihm noch trauen? 

Nächste Folge: "Heiße Schatten" von Jennifer Ambers

Meine Meinung: Mit der ersten Kurzgeschichte der Reihe hatte der Verlag einen sehr erfolgreichen Start hingelegt. Dafür war Inka Loreen Minden eine sehr gute Wahl. Meine eigene Meinung wird jetzt noch bestärkt nach dieser zweiten Kurzgeschichte. Inka Loreen Minden hat alles sehr gut in wenige Seiten gepackt und es war ein Lesevergnügen ihre Kurzgeschichte zu lesen. Auch diese Geschichte ist jetzt nicht ungelungen, kommt aber nicht an die Erste ran. Das muss ich zunächst mal festlegen. 

In den 89 Seiten vergehen mehrere Monate. Die wenigen Seiten und die vielen Monate passen schon mal nicht zusammen. Doch das dadurch der Lesefluss nicht gestört wird, liegt bei jedem Autor selbst. Wahrscheinlich wäre hier eine kürzere Zeitspanne von Vorteil gewesen. Denn so kommt alles Schlag auf Schlag. Somit passiert alles viel zu schnell. Als Beispiel nehme ich mal Helenas Gefühle. Nach wenigen Seiten stellt sie fest, dass sie Jonah liebt. Bis dahin sind in der Geschichte einige Monate schon vergangen. So sind ihre Gefühle nicht mal ungewöhnlich. Dennoch bezeichnete ich das beim Lesen als zu schnell. Denn so empfindet der Leser, weil vom Anfang bis zu der genannten Stelle nur Minuten vergangen sind. 

So denke ich, dass die Autorin nicht mal so viele Ereignisse in die Handlung mit einbringen musste. Der Leser weiß das er eine Kurzgeschichte liest und erwartet dementsprechend keine Meisterleistung. Dafür sind dann eher die Bücher und E-Books mit mehr Seiten da. 

Die Schnelligkeit hat mich besonders gestört, aber auch die erotischen Szenen hätten besser sein können. Ich habe schon besseres gelesen, kann ich sagen. Dennoch ist das kein großer Kritikpunkt für mich. Wenn es an Spannung gemangelt hätte, dann wäre meine Bewertung wohl gar nicht mal so gut ausgefallen. 

Fazit: Alles in allem hat mich die Kurzgeschichte gut unterhalten, sodass ich sagen kann für zwischendurch reicht es. Ich bin gespannt auf die anderen Geschichten und erwarte besseres. 

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Die Reihe:
Shadows of Love - Dunkle Leidenschaft von Inka Loreen Minden 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen